Orthopädie Semester 1948

Die Geschichte der Studiengemeinschaft

Bereits im Oktober 1948 wurde unsere Gemeinschaft vom 1. Lehrgang, dem ersten Orthopädie-Semester, an der Deutschen Schuhmacher Fachschule (DSF) in Göttingen ins Leben gerufen. Den Abgängern jener ersten Stunde wurde schnell klar, dass die an der Schule vermittelten Kenntnisse nur ein Grundstock sein konnten, und dass eine Weiterbildung erforderlich sei, um im Leben weiterzukommen und bestehen zu können.
Man beschloss einen gegenseitigem Gedanken-austausch, so wurde die Schülergemeinschaft lose konstituiert. Im Jahr 1954 wurde die Gemeinschaft beim Amtsgericht Göttingen als Verein eingetragen. Von Anfang an stand die Weiterbildung im Mittelpunkt unserer Gemeinschaft. Hellmut Wermann (1. Vorsitzender unserer Gemeinschaft) formulierte den ersten Leitgrundsatz der Studiengemeinschaft:

­»Wir schämen uns nicht, zeit unseres Lebens Lernende zu sein, wir betrachten das sogar als unsere Stärke!«

Der starken Verbundenheit zur Fachschule trug unser Verein im Jahr 1957 Rechnung, als die Fachschule Ihren Sitz von Göttingen nach Hannover verlegte und die Studiengemeinschaft folgte. 1959 wurde der neue Vereinssitz auch offiziell beim Amtsgericht Hannover eingetragen. Aktuell ist die Studiengemeinschaft die mitgliederstärkste Institution dieser Art, mit rund 500 Mitgliedern.